Häufig gestellte Fragen

Wann ist eine stationäre Pflege erforderlich?

Wir empfehlen den Umzug in eine stationäre Einrichtung, wenn kontinuierlich auch nachts pflegerische Leistungen erforderlich sind.

Wie oft und wo kann ich Kurzzeitpflege beantragen?

Kurzzeitpflege wird bei den Pflegekassen der jeweiligen Krankenkasse beantragt. Sie wird für längstens 28 Tage (bzw. 1.612 Euro) im Jahr gewährt; danach kann unter bestimmten Umständen nochmals Verhinderungspflege zu den gleichen Bedingungen beantragt werden

Informationen zur Kurzzeitpflege

(pdf, < 1.0 Mb)

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Die aktuellen Entgelte entnehmen Sie bitte der Tabelle.

Unsere aktuellen Entgelte

Heimentgelte (pdf, < 1.0 Mb)

Wie erfolgt die Kennzeichnung der Wäsche?

Bei vollstationärer Pflege durch Patchen von Namensschildern in unserer hauseigenen Wäscherei. Bei Kurzzeitpflege kann die Wäsche je nach Wunsch gepatcht oder selbst gekennzeichnet werden. Es besteht die Möglichkeit, die Wäsche durch Angehörige waschen zu lassen.

Darf ich mein Haustier mitbringen?

Haustiere sind gern gesehene Gäste. Vor Einzug ist jedoch die Absprache mit Einrichtungsleitung und Bewohnervertretung erforderlich.

Wie sind die Zimmer ausgestattet?

Die Standardmöblierung umfasst ein Pflegebett mit dazugehörigem Nachtschränkchen, einen Tisch mit Stühlen und Sessel, ein Sideboard sowie einen Einbauschrank. Diese Möblierung können Sie gern nach Ihrem Geschmack ergänzen.

Kann ich persönliche Möbel/Gegenstände mitbringen?

Im Rahmen des räumlich Möglichen ist dies sogar sehr erwünscht.

Gibt es festgelegte Besuchszeiten?

Nein, Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Woher bekomme ich meine Medikamente?

Wir haben einen Kooperationsvertrag mit der Löwenapotheke in Selbitz, deren Mitarbeiterinnen uns täglich mit Medikamenten beliefern. Die Abrechnung erfolgt zusammen mit der Heimkostenabrechnung oder über das Verwahrgeldkonto.

Wie ist die ärztliche Versorgung geregelt?

Jeden Dienstag kommen die Hausärzte und bei Bedarf auch der Zahnarzt zur Visite in unsere Einrichtung. Der Besuch auswärtiger Fachärzte ist durch einen Fahrdienst gegen Entgelt gewährleistet.

Wie steht es mit Unterbringungsmöglichkeiten für Gäste?

Das benachbarte Gästehaus der Christusbruderschaft bietet Unterkunft und Verpflegung. In dringenden Fällen stehen auch im Walter-Hümmer-Haus einige einfache Gästezimmer ohne Nasszelle zur Verfügung.

Wer sind meine Ansprechpartner?

Sr. Therese – Einrichtungsleitung

Ella Bulin – Pflegedienstleitung

Jutta von Rombs – Verwaltung der Verwahrgelder, Rechnungswesen

Hanne Wolfrum – Verwaltung der Personal- und Bewohnerangelegenheiten